TYPOGRAFIE

Während meines Studiums an der Hochschule der Medien in Stuttgart habe ich meine
Liebe für die Typografie entdeckt.
Das äußere Erscheinungsbild eines Printproduktes ist für mich genau so wichtig wie
der Inhalt. Die typografische Gestaltung muss die Botschaft des Inhalts vermitteln.

Die Art und Weise wie die Buchstaben aneinandergereiht und auf der Seite angeordnet werden – ja, sogar wie der einzelne Buchstabe geformt ist – ist entscheidend, welche Emotionen beim Betrachter ausgelöst werden. Schrift kann so viel ausdrücken wie die Worte selbst. Deshalb verlangt das »In-Form-bringen« die gleiche Sorgfalt wie die Suche nach den richtigen Worten und Bildern. Das fängt bei der Wahl der passenden Schriftart an und geht bis in die Tiefen der Detailtypografie.

Gerade in der heutigen Zeit, in der jeder selbst die technischen Möglichkeiten zum
Setzen und Drucken zuhause hat, ist es mir wichtig, dass die grundlegenden Kenntnissen der Typografie nicht verloren gehen. Dabei beobachtete ich kritisch, dass im Schulunterricht die Anforderung an die Schüler gestellt wird, Hausarbeiten und ähnliches mit dem PC zu gestalten, aber die Grundlagen dafür nicht adäquat vermittelt werden und den Lehrern entsprechendes Unterrichtsmaterial fehlt. Deshalb habe ich meine Abschlussarbeit zu diesem Thema geschrieben.

Bachelor-Thesis bei Hans-Heinrich Ruta, 2008:
Typografie als Unterrichtsgegenstand –

Entwicklung von Arbeitsmaterialien für den Typografieunterricht und deren exemplarische Umsetzung im Deutsch
unterricht einer neunten Realschulklasse auf Basis einer fachwissenschaftlichen und didaktischen Analyse


Download

Handbuch »Grundlagen der Typografie«